Haager Pfarrfest war wieder ein schönes Gemeinschaftserlebnis

Hauzenberg Pfarrverband am 26.07.2019

IMG-20190715-WA0006

Haag – Das Wetter hat zwar nur teilweise mitgespielt. Der Erfolg war dennoch unbestritten. Hochzufrieden zeigten sich der Haager Pfarrgemeinderatsvorsitzende Josef Maderer und Kirchenpfleger Martin Peter mit Besuch und Verlauf des diesjährigen Pfarrfestes. Essen und gebackene Kuchen wurden restlos verkauft, die Beteiligung an Schätzspiel und Losverkauf hätte besser nicht sein können. Das Kinderschminken der Pfarrjugend fand regen Zulauf. Und für die nötige Stimmung sorgte Musiklehrer Stephan Kieninger mit seinem jungen Quartett Alina Saxinger, Jannik Preis und Markus Knon auf der „Steirischen“.

„Es war ein schönes Ereignis und großes Gemeinschaftserlebnis in der Kombination von Gottesdienst und Feier“, zog auch Pfarrer Alfons Eiber ein erfreutes Fazit. Vor allem freue ihn die Teilnahme so vieler junger Familien mit ihren Kindern, die als Ministranten und Chorsänger aktiv gewesen seien. Auch Eiber selbst ließ es sich, zusammen mit Kaplan Simon Steinbauer, nicht nehmen, einen aktiven Beitrag zu leisten. „An der Kasse“ sorgten die beiden Geistlichen für die gerechte Verteilung der leiblichen Nahrung.

Beim Gottesdienst, vom Kinderchor der „Haager Notenfänger“ unter Leitung von Uschi Schmidt gesanglich und mit einem szenischen Spiel zum „barmherzigen Samariter“ gestaltet, erzählte der Pfarrer von seinem Missgeschick tags zuvor bei einem Ministrantenausflug, als ihn ein Krebs in den Finger gezwickt hatte und er froh war, versorgt worden zu sein. Natürlich sei dies nur eine Kleinigkeit gewesen, meinte der Pfarrer, dennoch freue sich jeder Hilfsbedürftige, wenn andere nicht unverrichteter Dinge vorbeigingen, wie der Priester und der Levit am verletzten und ausgeraubten Mann. Es stärke und tröste, wenn man in Not tatkräftig Hilfe bekomme, wie eben vom barmherzigen Samariter.

Und „helfend“ waren beim anschließenden Fest nicht nur viele Pfarrangehörige als Bedienungen, beim Ausschank oder als Kuchenverkäuferinnen unterwegs, rege Beteiligung fand auch das Schätzspiel der Kirchenverwaltung, als es darum ging das Gesamtgewicht der vier Kirchenverwaltungs-Mitglieder Maria Böldl, Josef Maderer, Martin Peter und Helmut Preuß zusammen mit Pfarrer Eiber und Verwaltungsleiter Armin Urmann kilogrammgenau zu taxieren. Mehrmals mussten sich die sechs Personen von ihren gemütlichen Plätzen beim Ratschen „von der Bierbäng“ erheben, sich in ganzer Lebensgröße anschauen lassen. Am nächsten dran am Gesamtgewicht der sechs von 565,8 Kilogramm war schließlich „Edi“ Moser mit geschätzten 568 Kilogramm vor Michael Bauer mit 570 Kilo. Beide sind politisch bei den „Freien Wählern“ registriert, weshalb sich der „Bauer Mich“ zu dem kleinen Seitenhieb hinreißen ließ, dass „es eben die Freien sind, die am nächsten dran sind an den Menschen“.

Nah dran an den Menschen war aber auch die Haager Pfarrjugend mit Julian Hoffmann an der Spitze, mit Theresa Maderer und Verena Kristl, deren Kinderschminken regen Zulauf fand. Sogar Kaplan Simon Steinbauer ließ sich ein farbiges Ornament ins Gesicht zaubern und fand damit allgemeine Bewunderung. Und für die musikalische Feststimmung sorgte schließlich Musiklehrer Stephan Kieninger auf der Steirischen mit seinem jungen Quartett.

Vollauf zufrieden, ja erfreut von dem geselligen Treiben zeigte sich schließlich der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Josef Maderer, der zusammen mit Gattin Margret die Hauptorganisation geleistet hatte. Er war bei so viel Anklang auch besonders spendabel und stiftete aus seinem heimischen Bestand mehrere Enten und Gänse für die Siegerinnen und Sieger von Schätzspiel und Losverkauf. Obwohl man vor den Regentropfen kurzfristig vom Pfarrgarten in die schützenden Mauern des Haager Pfarrheims flüchten musste, meinte Maderer: „Was mechst denn mehra: lustig is, schee is und d’Leut kemma amoi wieder zsamm.“

IMG-20190715-WA0000

Gro­ßer Andrang beim Kinderschminken

IMG-20190715-WA0001

Musik­leh­rer Ste­phan Kien­in­ger (v.l.) und sein jun­ges Quar­tett mit Ali­na Saxin­ger, Jan­nik Preis und Mar­kus Knon mach­ten Stimmung.

IMG-20190715-WA0003

Die Schätz­spiel-Sie­ger Edu­ard Moser und Micha­el Bau­er (v.l.) lie­ßen sich von Pfar­rer Alfons Eiber, Kir­chen­pfle­ger Mar­tin Peter, Ver­wal­tungs­lei­ter Armin Urmann, Maria Böldl und Pfarr­ge­mein­de­rats­vor­sit­zen­den Josef Made­rer gratulieren.

Bil­der und Text: Hel­mut Preuß